Header
22 August 2004
Für die Kenner der fränkischen Sprache. Bitte laut lesen: tibetanische Buddhisten Kürzlich fuhr ich mit einem Freund, dessen Auto klappernde Geräusche von sich gab, in eine Werkstatt, um diese beseitigen zu lassen. Wir ließen es den Herrn Automechaniker hören. Die erste Frage lautete: "Was klappert denn da so?" Ha, ha, genau das herauszufinden wäre seine Aufgabe gewesen. Er entschied, das Gefährt für zwei Tage behalten zu müssen. Als wir es abholten, klapperte es immer noch. Es stellte sich die rein philosophische Frage: Ein Motor hat meines Wissens nach eine endliche Anzahl an Einheiten, die in festgelegten Relationen zueinander stehen. Wenn man also den Beruf des Kfz-Mechanikers erlernt hat, müsste doch jede erdenkliche Fehlfunktion herausfindbar und somit behebbar sein. Da dem offensichtlich nicht so ist, stellte ich die Hypothese auf, dass der Komplexitätsgrad eines Automotors wahrscheinlich so hoch ist, dass nicht vorhersehbare Emergenzphänomene auftreten. Dies schien mir die einzige Möglichkeit für das weiterhin bestehende Klappergeräusch und als ich sie dem Mechaniker erläuterte, antwortete der: "Ja subba, das hättense ja gleich sagen können, dann machma des weg. Außerdem sollense doch net selbst rumschrauben."

kostenloser Counter Check Page Rank