Header
09 November 2004
Also: ich war so weit. Ich hatte all meinen Geiz überwunden, meinen Sparstrumpf bereits von der Unterseite meiner Matratze ans Tageslicht geholt und das freundliche Serviceunternehmen mit unwissenden Fragen an den Rande des Nervenzusammenbruchs gebracht. Die Entscheidung für das komplette Innenleben meines ersten neu und selbst erstandenen Rechners war gefällt. Aber da gab es einen Haken: meine XX-Chromosomen. Die flüsterten meinem Gehirn ein, daß ein Computer, der Unmengen an Geld kostet, gut aussehen muß. Schließlich ist das Äußere, das einzige was ich sehe. Der ganze Technikquatsch kümmert mich nicht. Es zählt einzig und alleine, daß der elektronische Kasten sich optisch angemessen in meine Einrichtung integriert. Das kann er leider nur wenn er weiß ist. Und in diesem klitzekleinen Detail sitzt er Teufel. Er sitzt da und lacht mich aus und mir kommen langsam die Tränen. Ich kann so lange nicht bestellen, bis ich mich nicht für einen Tower entschieden habe. Geld spielt mittlerweile keine Rolle mehr. Ich zahle jeden Preis. Hauptsache das Teil sieht gut aus. Weiße Cases gibt es offensichtlich genau fünf. Doch hier findet das Drama noch lange nicht zum Happy End. Denn wenn ich erstmal ein Laufwerk in das Kästchen baue, so zerstört es die ganze Optik und stört das Gesamtbild auf unerträgliche Art und Weise. Also brauche ich einen weißen Midi-Tower mit zuziehbarer Klappe. Gibt es nicht. Ich brauche Lösungen*!!! Ich rufe hiermit alle Airbrusher auf, sich bei mir zu melden. Dann kaufe ich eine mausgraue Hülle und lasse sie umsprühen. * Wehe, jetzt kommt ein Clown von der Mac-Fraktion und rät mir beizutreten.

kostenloser Counter Check Page Rank