Header
16 November 2004
Ich frage mich schon all die Jahre, die ich am Potsdamer Platz arbeite, woher sie den ganzen Strom bekommen. Heute entdeckte ich die Antwort. Mitten auf dem Platz steht ein kleines Rondell. Der Boden des Rondells ist mit Eis überzogen. Im Zentrum befindet sich ein überdimensionales Drehkreuz von dem sternförmig lange Balken weggehen. An den Balken hängen kleine Kinder. Genauer gesagt, sie müssen die Balken mit Muskelkraft antreiben. Dann dreht sich die Achse ganz langsam und ich bin mir sicher im Untergrund befindet sich ein Stromgenerator. Die Eltern zahlen für den Einsatz ihrer Kinder auch noch Geld. Ein famoses Konzept! Man gaukelt den Ahnungslosen vor, die Kinder lernten so das Schlittschuhlaufen. Man schnallt ihnen der Unauffälligkeit halber auch noch Schlittschuhe an. Das erschwert natürlich das Antreiben des Rades, was verständlich ist, denn ansonsten wäre es einfach zu offensichtlich.

kostenloser Counter Check Page Rank