Header
12 November 2004
Jetzt mal im Ernst. Immer wenn ich derartige Diskussionen verfolge, muss ich mich doch stark wundern. Da werden Ängste mit Argumentationen verwechselt. Ich frage mich bei solcherlei Debatten als aller erstes: Wer oder was ist bitte ein Ausländer? Wer kann das definieren? Bin ich als Halbitalienerin Ausländerin? Ist es mein Vater mit deutscher Staatsangehörigkeit, weil er in Italien geboren ist, Ausländer? Mein Großvater der mit italienischer Staatsangehörigkeit in Deutschland lebt? Was wäre, wenn wir Afrikaner wären, was wenn wir Australier wären? Wenn wir gar eine anderen Religionsgemeinschaft angehörten? Was ist bitte ein GASTLAND? Bin ich hier zu Gast, mein Vater, mein Großvater? Müssen wir alle zurück? Und wohin dann? Was ist bitte deutsche Kultur und an was muss ich mich anpassen? Darf ich jetzt nur noch schweinebraten- und sauerkrautessend Wagner hören, weil ich mich sonst der deutschen Kultur und meinem Gastland nicht anpasse? Es regt mich wirklich maßlos auf.

kostenloser Counter Check Page Rank