Header
11 Januar 2005
Ich glaube, die meisten Filmkritiken entstehen aufgrund des Eindrucks den Filmkritiker in den ersten zehn Minuten des Films bekommen. Danach gehen sie nach Hause. Anders kann ich mir nicht erklären, wie "Die Unglaublichen" schlechte Filmkritiken und der gähnend langweilige "Die fetten Jahre sind vorbei" gute Bewertungen erhalten konnte. Solche Fehlbewertungen sollten mit Zwangstitanikschauen nicht unter zehn Stunden bestraft werden. Andererseits habe ich große Bewunderung für Daniel Brühl und die anderen beiden Nasen. Schließlich mussten sie aufgrund der Dämlichkeit der Dialoge sicherlich sehr lachen, was man ihnen aber kaum anmerken kann.

kostenloser Counter Check Page Rank