Header
31 Januar 2005
Wenn man raucht, hat der Tag genau 20 Pausen. Wenn man es aufgibt hat man 140 Minuten pro Tag, mit denen man nichts anzufangen weiß. Für Raucher ist der Tag in kleine Abschnitte unterteilt. Wenn man nicht mehr raucht wird die Zeit wie ein Berg Aspik durch den man sich Minute um Minute kämpfen muss. Ein Tag dauert wie zwei und alle Dinge, die man sonst Ewigkeiten vor sich hinschiebt, sind bereits erledigt. Die Spüle blinkt, der Herd hat keine Soßenspritzer, der Boden ist so sauber, dass man davon essen kann. Die Wäsche wird regelmäßig gewaschen, aufgehangen, wandert bevor man sie trägt zur Zwischenlagerung in den Schrank. Und trotzdem, andauernd ist Zeit übrig. Und schlafen kann ich auch nicht mehr. Manchmal frage ich mich, warum ich mir das antue. Naja immerhin stinke ich nicht mehr.

kostenloser Counter Check Page Rank