Header
17 Februar 2005
Seit einiger Zeit arbeite ich daran meinen Magen an die Kapazitäten eines Walmagens anzupassen. (Ein ausgewachsener Wal kann täglich 2000 kg Nahrung aufnehmen.) Da Sport ausscheidet, um langfristig die völlige Walwerdung aufzuhalten, hilft nur weniger essen. Das habe ich diszipliniert seit Beginn der Woche getan. Montag über den Tag verteilt zwei Suppen und drei Scheiben Knäckebrot (gerade bei letzterem macht man sich im Büro nicht unbedingt nur Freunde...) und einen Latte Machiato. Am nächsten Tag habe ich einen Salat gemümmelt und 3 Scheiben Brot gegessen. Naja und drei Latte Macciato und ein klitzekleines bißchen Schokolade. (Tom Hanks hat mal 10 Kilo abgenommen, indem er aufgehört hat Latte Macchiato zu trinken.) Gestern habe ich ebenfalls den ganzen Tag spartanisch gelebt. Nur Abends, da hab ich dem Blauwal wieder alle Ehre gegeben. Da ergab sich, dass ich mich mit Frau Zuckerziege zum Sushi all u can eat traf. Sushi ist nun nicht das fetteste. Aber ob 4 Tamago-Makki, 4 Lachs-Makki, 4 Lachs-Nigiri, 2 Thunfisch-Nigiri, 2 Jakobsmuschel-Nigiri, 4 Garnelen-Nigiri, 6 Insideout, 2 Tamago-Nigiri, 4 Avokado-Makki, 2 Saba-Nigiri und 4 weitere Thunfisch-Makki das richtige für eine Abspeckungskur sind – ich bin mir nicht sicher. Spätestens beim Schokoladenmuffin und den Pfannkuchen mit Kirschsirup hätte ich skeptisch werden sollen. Zum Abschluss noch einen Latte Macchiato und ein Kölsch und ich bin wie ein Hängebauchschwein nach Hause gelaufen.

kostenloser Counter Check Page Rank