Header
07 März 2005
Ahso. Freitag Abend habe ich, nachdem ich am Vortag entdeckt hatte, dass im Lieferumfang des Fahrrads hochwertiges Werkzeug enthalten ist, erst mal gedacht: Wenn der lik™ sagt, dass ich den Lenker nur gerade biegen muss, dann schenke ich mir den Stress mit dem schrauben. Also stelle ich mich in Position, kneife den Vorderreifen zwischen die Beine und zerre den Lenker in die richtige Position. Dann bringe ich fachmännisch die Halterung für meinen Fahrradkorb an der dafür vorgsehene Stelle an. Als ich probeweise aufsitzen will, stelle ich fest, dass das Lenkrad nun zwar im 90 Grad Winkel zum Restfahrrad steht, der obere Teil aber unpraktisch nach oben gebogen ist. Also zerre ich auch das runter und siehe da, das Gefährt ähnelt dem, was ich als Zweirad bezeichnen würde. Stolz schleppe ich das Rad auf die Straße und mache eine Probefahrt zur Bank. Leider entscheidet der Lenker während der Fahrt sich wieder in die Ausgangsposition zu bewegen. Ich hätte ihn vermutlich doch festschrauben sollen? Ich schiebe also wieder zurück, hole mein Werkzeug (1 Schraubenzieher, 2 Inbusse [Inben?], 1 Drehdingens) und ziehe alle Schrauben und Gewinde fest. Nur eine halbe Stunde später fahre ich glücklich Richtung Prenzelberg. Auf dem Weg zu meinem Ziel werde ich nur drei Mal angehupt. Ich werte das als sehr gelungene Mission.

kostenloser Counter Check Page Rank