Header
25 Mai 2005
Ich denke, das waren Aliens. Es gibt dafür mehrere eindeutige Hinweise. 1. Auch mein Rechner ging aus, was mir unter Anbetracht der Tatsache, dass ich meine gerade fertiggestellte Präsentation noch nicht abgespeichert hatte, große Freude bereitete. 2. Tage zuvor erhielt ich per Internet einen Anruf aus den USA. Die Stimme des Betroffenen verschwand in zyklischen Abständen. Da ich aus hier nicht näher zu erläuternden Gründen mehrere Male Independence Day gesehen habe, kannte ich das Phänomen bereits. Es rührt von dem Umstand dass die Alienraumschiffe sich untereinander verständigen müssen und dafür terrestrische Satelliten benutzen, um die Signale zu übermitteln. Während die Signale gesendet werden, kommt es auf der Erde zu Datenempfangsstörungen und Stromausfällen. 3. In regelmäßigen Abständen habe ich einen, sich über mehrere Jahre erstreckenden Traum von der Landung Außerirdischer. Ich renne darin umher und versuche Schwimmbadbesucher davon abzuhalten, sich umgehend und ohne Widerstand in die Sklaverei der Aliens zu begeben. 4. Der Frühling ist vermutlich schon lange da. Die ausbleibende Sonne rührt lediglich von dem Umstand, dass die Raumschiffe der Außerirdischen (die als Regenwolken getarnt sind) die Sonne verdecken. 5. Der Kanzler gibt auf und glaubt tatsächlich an eine Wiederwahl im Herbst. Da es unwahrscheinlich ist, dass Ende August, die Renten um 20% angehoben, die Steuersätze um den selben Betrag gesenkt werden und jeder deutsche Bundesbürger eine Einmalzahlung in Höhe von 10.000 € erhält, kann dieser Glaube ausschließlich durch eine Entführung durch Außerirdische mit anschließender Gehirnwäsche verursacht sein. 6. Ich bin morgens immer müde selbst wenn ich zehn Stunden geschlafen habe. Dies hat nur eine Erklärung: ich werde zur Belustigung extraterrestrischer Lebensformen im Popo untersucht. Diese Indizien zeigen also alle eindeutig: Die Aliens kommen. Es ist nur noch eine Frage weniger Tage. Offen bleibt, was sie wollen. Bestenfalls basiert ihre hochentwickelte Zivilisation auf Kniespeck. Kniespeck als Grundlage alles Lebens, als Jungbrunnen, Energielieferant und Quell der außerirdischen Kultur ist ein begrenztes Gut. Jahrhundertlanger Raubbau an Knien hat zu Engpässen in der Kniespeckverfügbarkeit geführt und jetzt kommen sie um unseren Kniespeck zu holen. Gnade denen, die keinen haben!

kostenloser Counter Check Page Rank