Header
29 August 2005
Die Pille hat der Teufel erfunden. Fragt den Papst! Nicht nur, dass man folgenlos kopulieren kann, nein, sie macht auch noch dick. Der olfaktorische Apparat wird umprogrammiert und Frauen können auf 10 km gegen den Wind gebratenes Fett erschnüffeln und fallen solange wie sie es nicht essen können, in einen materrapunzulären Zustand. Das Sein wird fortan nur noch durch Essen, Essen, Essen bestimmt und nicht unter fortpflanzungstechnischen Aspekten betrachtet. Somit ist nicht mehr der testosteronstrotzende Cowboytyp gefragt sondern der Kantinenchef, der Fleischer (gibt es einen wohldufterenden Geruch als den des rohen Fleisches, hm?) und der Bäcker. Ich habe mal gelesen, dass es Hundebesitzer gibt, die ihrem Hund den Befehl bei Fuß beibringen indem sie Würstchen in ihre Hosentaschen stecken. Ich schätze, das zieht bei pillenschluckenden Frauen ebenfalls. Glücklicherweise schnüffeln die einem nicht so penetrant im Schritt. Das schlimme ist außerdem. dass schon lange erwiesen ist, dass die Pille verhindert das gegengeschlechtliche Immunsystem korrekt zu erriechen. Da sich wonneproppiger Nachwuchs nur aufdrängt, wenn sie paarlichen Immunsysteme eine möglichst hohe Varianz aufweisen und somit eine denkbar breite Streuung des Genpools zu ermöglichen, ist es kein Wunder, dass sich unsere Generation nur noch ungeplant aufgrund diverser Fehlanwendungen gängiger Verhütungsmethoden vermehrt. Außerdem reduziert die Pille die Paarungsbereitschaft im Allgemeinen und macht Krebs. Alle Frauen aufstehen und im Kanon sagen: Die Pille ist böse, der Teufel hat sie uns geschickt! Die Pille ist böse, der Teufel hat sie uns geschickt! Die Pille ist böse, der Teufel hat sie uns geschickt!

kostenloser Counter Check Page Rank