Header
19 August 2005 nulpenbloggen
mir ist das ja ehrlichgesagt ein rätsel wie eine nulpe wie ich es in irgendwelche top 10 listen schafft und mehr als 30 leser interessiert. nichtsdestotrotz erfüllt es mich mit stolz wenn es doch, wie im laufe der letzten jahre passiert. ich laufe zwar nicht mit stolz geschwellter brust umher, lediglich mit einem stolz geschwellten bauch und freue mich wie ein hänsel in gretel. in einem brief an meine damligen amerikanischen schüleraustauschs-eltern, schrieb ich kürzlich, möglichst beiläufig, ich sei, „by the way“, einer der top ten der deutschen blogger. eine milde übertreibung die mir beim schreiben die angeberröte ins gesicht schiessen lies, wie auch jetzt, bei der wiederholung dieser gewagten these. ein bisschen rot werde ich auch, weil ich mein versprechen aus dem vorherigen beitrag nun schon wieder gebrochen habe. ich bin auf dieses thema gekommen, weil ich ja nun, nachdem frau nuf bereits einen blogger-preis verliehen bekommen hat, ihr auch mein blog geliehen habe und sie mich nach einer kleinen liste der themen über die ich schreibe gefragt hat. eine solche frage führt ja zwangsläufig zu einer art introspektion (musste ix nicht googlen, das fremdwort, kannte ix schon). da sass ich nun, nach vielen jahren konzeptlosen schreibens was mir so in den sinn kam und sollte darüber nachdenken was ich da eigentlich exakt tue. auch nach längerem nachdenken (2 wochen) kam ich nicht darauf, was ich eigentlich auf wirres tue und beliess es bei einer erbärmlichen, kurzen liste:
  • rss, übers blogdings nachdenken und andere mit links anschleimen und auf sich aufmerksam machen, ausserdem selbstreflektionen anstossen, das lieben blogger
  • aus harmlosen äusserungen fäkalwitze machen
  • doofe wörter ausdenken, aka „sprachspiele“ mit innovativer rechtschreibung
  • aufschreiben wie toll man ist und das alles dann hinter witzen tarnen
  • mit dem finger auf andere zeigen
  • fremdwörter googlen und intellekt vorgaukeln
  • offensichtlich nutzlose, fehlkonstruierte oder doofe produkte kaufen, ausprobieren, wie vorhergeshen enttäuscht sein und darüber lamentieren. das lamento an den hersteller des produkts schicken, in der hoffnung aufmerksamkeit und weitere produktproben zu erhalten.
  • oden an frauen verfassen
  • ab und an die leser in den kommentaren beschimpfen
ix introspiziere jetzt noch ein bisschen und dann ist schluss mit selbstbetrachtung.

kostenloser Counter Check Page Rank