Header
29 März 2006
*Image Hosted by ImageShack.us

Aufgrund einer völlig berechtigten Kritik meines langjährigen Lesers Korrekturlik™, gestehe ich öffentlich einen für Bayern typischen Grammatikfehler in einer meiner kürzlich gebloggten Geschichten begangen zu haben. Darüber hinaus entschuldige ich mich für das überzählige Freizeichen in dem Posting und das unnötige Setzen mehrerer Ausrufezeichen. Ich entschuldige mich ausdrücklich nicht für die Tränen, die ich vergoss, wie Bambi tot gefahren wurde.

P.S. Herr Ex-Nachbar, gestern im Kino den Trailer für Bambi 2 gesehen. Nach einer Geschichte von Stephen King. The ghastly return of zombifawn.


------------------------------------------
Liebe Frau Nuf.

Gerade von intensiven Feldstudien aus Bayern zurückgekehrt muss ich in Ihrem Blog dieselbe niederschmetternde Feststellung machen, wie schon »drunten«: noch so viel humanistischer Bildungsstaat konnte nicht bewirken, was Franz-Josef-Strauß-Gott-hab-ihn-selig (und seine Vorgänger, die andern Kaiserln) vergeigt ham:

Oimol a Bayer, oizeit a Bayer.
Da können die Lederhoslna noch so viel studierrr'n wie's wolln und ummanandergschaftln, ös bringat doch ois a nix.

Schreiben Sie doch höchstselbst:
»Was haben wir damals als Kind geweint, wie Bambi tot gefahren wurde!!! )«

Vier Verfehlungen in einem Satz. Davon 3 typisch bayrische! Und es handelt sich nicht um Tippfehler, die jedem Saupreißn auch widerfahren hättna sein kunna, — nein.

1. ALS Bambi totgefahren wurde. NICHT WIE. Wirklich, ganz bestimmt nicht WIE.

2. Mehr Ausrufezeichen unterstreichen nicht den Sinngehalt oder die Dringlichkeit eines Satzinhaltes, sondern erhöhen lediglich den Level der AUFdringlichkeit des Autors. Tze.

3. Haben Sie es wieder getan? Nein, jetzt gucken Sie nicht so! FREIZEICHEN VOR EINER SCHLIESSENDEN KLAMMER? *böser böser Blick*

4. Das Allerschlimmste: »Weinerliches Bayernkindl«. Is dem Drecksbambischeisserl halt des Mudda verreckt, dös is a Naturrr, des mus des abkinna sonst is dem nedda a korrräktäs Reh nicht. Und wenn's a e Jager gmocht het, dös is halt a Darrrwin, des ghört so, des hat oa d'Franzl gsogt und oa unser DokterFranzJosfStraußGotthabihnselig und oa der Ede is ja a Jäger. Anders kumma nit an a guads Schnitzl net und des is Bayern und darauf simma stolz und des essma mit Knödln und a feine Soß und nix anders wie des wollma net! Prost!


Sakrakruzitürken! vom lik™

P.S: Bitte langweilen Sie mich nicht mit fluchtartig anmutenden Hinweisen auf Franken. Es ist nicht unabhängig und es WIRD NIE unabhängig werden. Basta.
------------------------------------------


kostenloser Counter Check Page Rank