Header
07 April 2006
Ein Kind im Haushalt als sozial akzeptierte Erklärung für phasisch auftretende Verrücktheit ist äußerst zu empfehlen. Nur ein Kind gibt einem beispielsweise die Legitimation länger als 20 Minuten kichernd im Wäschekorb zu sitzen. Es ist übrigens ganz erstaunlich wie viele unauffindbare Verstecke eine doch eher spartanisch eingerichtete Wohnung* bietet.
Verstecken spielen kann so lustig sein. Es ist manchmal nur ein bißchen deprimierend wenn alle die Suche aufgegeben haben. Einmal hing ich bis zum Einbruch der Dunkelheit am Kleiderständer unter den Wintermänteln. Da habe ich mir sehr gewünscht was zum Lesen mitgenommen zu haben.

----
*Zitat der Mutter: Kind, brauchst Du Geld für Möbel?


kostenloser Counter Check Page Rank